Datenschutzbestimmungen

 

Datenschutzerklärung

 

I. Vorbemerkung

Die Informationen, die wir auf unseren Seiten zur Verfügung stellen, dienen ausschließlich der Information und sind professionellen Anlegern vorbehalten. Wir bitten Sie deshalb, bei der Anmeldung zu unseren Services ausschließlich die beruflichen Daten (berufliche E-Mail-Adresse, Tel-Nr., Anschrift) anzugeben.

 

Professionelle Anleger in diesem Sinne sind z.B.:

- Vermögensverwalter nach §32 KWG

- Family-Offices

- Mitarbeiter von Banken und Sparkassen

- IFAs nach §34 d, f, i oder h GewO

- Oder vergleichbare Berufsgruppen.

 

II. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

€uro Advisor Services GmbH

80339 MÜNCHEN

Deutschland

Tel.: 089-2441-802-50

E-Mail: info@advisor-services.de

Website: www.advisor-services.de


III. Name und Anschrift

des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dieter Fischer

Tel.: 089-2441-802-50

E-Mail: d.fischer@advisor-services.de

Website: www.advisor-services.de


IV. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer, soweit dies zur Bereitstellung funktionsfähiger Websites und zur Verbesserung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten erfolgt nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vor­schriften gestattet ist. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechts-grundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

Grundsätzlich halten wir uns auch an die Vorgaben des deutschen BDSG. Ein wesentlicher Grundsatz des BDSG ist das so genannte „Verbotsprinzip mit Erlaubnisvorbehalt“. Dieses besagt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Prinzip verboten ist. Sie ist nur dann erlaubt, wenn entweder eine klare Rechtsgrundlage gegeben ist (d. h., das Gesetz erlaubt die Datenverarbeitung in diesem Fall) oder wenn die betroffene Person ausdrücklich (meist schriftlich) ihre Zustimmung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung gegeben hat (§ 4 Absatz 1, § 4a)

 

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder Sie uns mitteilen, dass die Daten gelöscht werden sollen. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

Verwendete technische Systeme + Dienstleister

Um Ihre Daten zu speichern und zu verarbeiten, setzen wir folgende Softwaresysteme ein:

1.       Salesforce „Sales Cloud“

2.       Eventseite CMS

3.       Microsoft Office

4.       INXMAIL

 

 

V. Richtlinien in einzelnen Bereichen

 

1.   Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

 

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

1.       Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

2.       Das Betriebssystem des Nutzers

3.       Den Internet-Service-Provider des Nutzers

4.       Die IP-Adresse des Nutzers

5.       Datum und Uhrzeit des Zugriffs

6.       Websites von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseiten gelangt

Rechtsgrundlage der Verarbeitungen

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine

Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.  Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich.

 

Technische Systeme (wo werden personenbezogene Daten gespeichert?) 

a.       Eventseite CMS

b.      Salesforce-Cloud

c.       events.advisor-services.de -Server

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 


2.   Mailings

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir versenden im eigenen Auftrag (z.B. für die Einladung zu EAS-Events wie dem €uro FundForum) sowie im Auftrag Dritter Mailings an einen Teil unserer Kunden. Hierfür werden die bei uns hinter­legten Adressdaten verwendet. Die Daten, die hierfür eingesetzt, gespeichert und teilweise abgefragt werden, sind:

E-Mail-Adresse, Tel.

Firma, Name, Vorname, Adresse,

Beruf innerhalb der Finanzbranche

Teilnahme an früheren Events

Assets under Management

Mitarbeiterzahl

Geschlecht , Titel

Geburtsdatum

Möchte keine weiteren Mails

Möchte keine Anrufe

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung der User eingeholt und auf die Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt im Rahmen von Mailings keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient zum einen dazu, die Mailings zuzustellen. Die Erhebung der Daten wie Beruf innerhalb der Finanzbranche dient dazu, zu den Events von EAS (z.B. für Vermögensverwalter, IFAs, Sparkassen…) jeweils die geeigneten Personengruppen einzuladen und das Programm zielgruppenorientiert zu gestalten. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern sowie bestimmte Informationen an Sie vor Versand auszuwählen.

 

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird solange gespeichert, wie das Interesse an den Mailings aktiv ist.

 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Mailings können durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich bei jedem Mailing ein entsprechender Link. Sollen die bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten nach Abonnement des Newsletters ebenfalls gelöscht werden, bitten wir Sie eine Mail zu senden an info@advisor-services.de. Danach ist das Customer-Service-Team angewiesen, die Löschung im Rahmen der vorgesehenen Zeitspanne zu löschen.

 

Rechtsgrundlage der Verarbeitungen

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

Technische Systeme:

a.       Salesforce-Cloud

b.      INXMAIL

c.       Microsoft Office

d.      Eventseite CMS

 

3.   Registrierung

 

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unseren Internetseiten bieten wir (in bestimmten Bereichen) Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Ausnahme ist hier die Website für Events von €uro Advisor Services GmbH (events.advisor-services.de). Hier werden Daten der Teilnehmer - nach gesonderter Zustimmung - an die Sponsoren der Events weiter gegeben. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

1.       Stammdaten mit E-Mail-Adresse

2.       Daten zum beruflichen Profil

3.       Daten, die für die Teilnahme von Events notwendig sind (z.B. welche Workshops…)

4.       IP-Adresse

5.       Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Diese sind:

- Bereitstellung von Informationen ausschließlich für professionelle Anleger

- Einladung zu Veranstaltungen (z.B. VVs, Family-Offices, IFAs….)

- Aufbereiten der Userschaft der Webseite für Dritte (es werden hier ausschließlich Daten ohne direkten Personenbezug weitergegeben)

- Personalisierte Auslieferung von redaktionell aufbereiteten Inhalten basierend auf dem beruflichen Profil sowie anonymisierter Besuchshistorien.

 

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

 

Technische Systeme:

Salesforce-Cloud

Weblication CMS

Eventseite CMS

 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Sollen die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten geändert oder nach Abonnement eines Newsletters gelöscht werden, bitten wir Sie eine Mail zu senden an info@advisor-services.de. Danach ist das Customer-Service-Team angewiesen, die Löschung im Rahmen der vorgesehenen Zeitspanne zu löschen.

4.   Kontaktformular

 

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

1.       E-Mailadresse

2.       Name, Vorname

3.       Tel-Nr.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert

1.       Die IP-Adresse des Nutzers

2.       Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.  Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangsverarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sollen die Daten, die aus dem Kontaktformular gewonnen wurden, gelöscht werden, ist info@advisor-services.de, Tel.: 089-2441-802-50 zuständig.

 

Technische Systeme:

a.       Salesforce-Cloud

b.      FundResearch CMS

 

 

 

VI. Rechte unserer User

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)          die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)          die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)          die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)          die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)          alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)          wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)          die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)          der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)          wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten gelöscht werden. Dann ist der Verantwortliche verpflichtet, diese Daten zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)          Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)          Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)          Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)          Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)          zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)          zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)          aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit

(4)          für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke

(5)          zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

 

Recht auf Datenherausgabe

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

 

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte schriftlich an den Datenschutzbeauftragten.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerde-führer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.